Biowäscher

In Biowäschern werden Abgasströme behandelt, die durch luftfremde Stoffe verunreinigt sind. Vorwiegendes Einsatzgebiet ist die Minderung organischer Emissionskomponenten, sowie von Schwefelwasserstoff und Ammoniak.

Dazu wird das Rohgas mit Waschwasser in Kontakt gebracht, wobei die Absorption der Abluftinhaltsstoffe stattfindet.

Die Regeneration der Waschflüssigkeit erfolgt durch biologischen Abbau mit Mikroorganismen, wie er aus der Abwassertechnik in Belebtschlammanlagen bekannt ist. Die zur Regeneration der Waschflüssigkeit eingesetzten Mikroorganismen sind entweder fest auf den Wäschereinbauten als biologischer Rasen angesiedelt oder sie liegen suspendiert in Form von belebtem Schlamm im Absorbens vor.